Regenbogenbrücke - hier findet ihr unsere Schützlinge, die den Regenbogen bereits überquert haben und nun Engel sind...

2020

LUNA🌈🐾... 11.12.2005 - 17.09.2020

Am 11.12.2005 habt ihr drei Huskyschwestern (Luna, Cindy und Hexe) zusammen mit weiteren Geschwistern das Licht der Welt erblickt. Mit 8 Wochen wurdet ihr drei zusammen gekauft und seid auch gemeinsam in eine stationäre Jugendhilfeeinrichtung in Thüringen eingezogen. Dort habt ihr bis 2019 als therapeutische und pädagogische Begleiter für die jungen Menschen gelebt. Ihr ward immer zusammen, drei Schwestern, die nie einen Tag ohne einander verbracht haben, die alles immer gemeinsam gemacht haben...  

Im Februar 2019 musste Cindy, als erste der drei Schwestern, aufgrund eines schweren Krebsleidens eingeschläfert werden. Ihre Schwestern waren bei ihr. Luna und Hexe sind kurze Zeit nach Cindys Tod in ihren Altersruhesitz auf "Hof Lana" zu den Seelentröstern gezogen. Ende 2019 hatte auch Luna den ersten Knoten am Bauch, sowie einen Hauttumor am Bein. Beides wurde operiert. Sie hat sich so tapfer geschlagen und diese große OP gut überstanden. Doch die Knoten kamen zurück... 

Inzwischen haben wir, dank der tollen Unterstützung durch eure Spenden, ein neues Hundehäuschen für die zwei alten Mädels bauen können. Hier hat Luna so gern drin geschlafen...in ihrem neuen orthopädischen Bett. Leider konnte sie es nicht lange genießen.  Ein Tumor am Bauch war offen, es störte sie aber nicht weiter. Leider heilt dieses tumoröses Gewebe nicht mehr. Inzwischen waren 3 Knoten offen und Luna bekam seit einiger Zeit palliativ und in Absprache mit unserem tollen Tierarzt, der auch die Huskys schon viele Jahre begleitet, Schmerzmittel. Luna war noch lange gut drauf, hat gut gegessen und jeden Spaziergang genossen. Oder einfach nur auf dem Hof frei herumlaufen und schnüffeln oder Leckerchen suchen. Seit einigen Wochen ist sie trotz gutem Appetit immer dünner geworden. 

Gestern hat sie es deutlich gezeigt. Es war Zeit... 

Ich habe die drei Mädels 13 Jahre ihres Lebens begleiten und betreuen dürfen, habe mit ihnen gelacht, geweint, war wütend wenn sie wieder etwas zerfetzt hatten oder untereinander zickig waren, habe aber auch unglaubliche tolle Erlebnisse und Momente mit den verrückten Huskymädels erfahren dürfen. Über Stock und Stein sind wir gemeinsam mit den Jugendlichen und den Huskys. Wir waren so viel unterwegs... 

Cindy und Luna waren sich immer sehr nah und haben auch viel miteinander gekuschelt. Ihre Schwester Hexe war da immer etwas anders...sie stand immer am Gitter und hat auf mich gewartet...immer. Sie war immer schon da wenn ich kam...Jetzt ist sie als einzige übrig, denn Luna musste gestern gehen...😔. 

Ich saß gerade mit Luna auf meinem Schoß im Gras in der Sonne, als die Tierärztin zu uns kam. Lange saßen wir so zusammen, ich hab sie gestreichelt und sie hat sich ganz fest an mich gekuschelt...und ist genauso auf mir eingeschlafen. Hexe hat alles aus der Entfernung beobachtet. Sie hatte sich auf ihre Art bereits verabschiedet. Ich wusste das dieser Tag kommen wird...und trotzdem tut es unendlich weh... 

Luna, du warst so eine Kämpferin. Nun bist du wieder bei deiner Schwester Cindy. Du bist frei und hast keine Schmerzen mehr. Danke für 13 Jahre, danke für deine Liebe und unglaubliche Treue. Danke für deinen Einsatz für die Kinder und Jugendlichen, für die du immer da warst. Ich werde dich nie vergessen 🐾🌈.

 

 

GINA...❤,

Mein stolzes Mädchen, du wunderschöne Bodercollie Dame, du große Kämpferin...gestern musste ich dich gehen lassen 🌈.

 

Gemeinsam haben wir so gekämpft, gehofft und nun doch verloren...

 

Gestern war ich nicht mehr in der Lage auch nur ein Wort hier zu schreiben...und auch jetzt tippe ich und muss so weinen, dass die Buchstaben vor den Augen verschwimmen. Mir tut mein Herz weh und ich kann nicht fassen dass du nicht mehr da bist. Du stolze Kämpferin, niemals hast du aufgegeben. Selbst mit dieser schweren Krankheit nicht. Bereits einige Male dachten wir, jetzt ist es soweit und hatten schon mit dem Tierarzt gesprochen. Doch jedesmal ging es dir plötzlich besser und du hast mich angesehen, mit deinem durchdringenden Blick und mir deutlich gesagt: jetzt noch nicht!

 

Wir hätten so gerne deinen richtigen 15. Geburtstag im August mit dir gefeiert. Fast hättest du es geschafft...aber es sollte nicht sein. Vorgestern ist der 

furchtbare Tumor in deinem Mund nach außen komplett aufgeplatzt...gestern dann hast du deutlich gezeigt, dass du nicht mehr kannst...

 

Ich bin mit dir noch einmal an dein geliebtes Wasser gefahren...wir standen beide mit den Knöchel im Wasser...aber du konntest keine Wassertropfen mehr fangen...du hattest keine Kraft mehr. Also standen wir dort einfach und schauten beide aufs Wasser...und wussten, dass es das letzte Mal sein wird. Danach sind wir zum Tierarzt gefahren. Alle wussten Bescheid. Du lagst entspannt im Auto und hast gedöst, die Tierärztin kam zu uns und du durftest einfach weiter schlafen. Ich habe dich dann gleich zu Pietaeta gefahren...heute Morgen wurdest du eingeäschert und noch heute holen wir dich wieder heim.

 

Mein Ginchen, meine Freundin, mein Seelentröster. So viel durfte ich von dir lernen. Deine absolute Ruhe und Gelassenheit. Wenn wir die Hunde Zwergenbande voll gequatscht haben und du nur kurz die Lefze gehoben hast und alles spurte und hörte auf dich.Oft reichte nur ein einziger Blick von dir und die anderen Hunde waren ruhig. Du hattest sie alle im Griff. Immer. Bis zum Schluss war allen bewusst, das du die Chefin bist...die Grand Dame. 

 

In der letzten Zeit hast du sehr unsere Nähe gesucht und hattest auch gegen engen Hundekontakt nichts mehr einzuwenden. Früher hätte dich das genervt.

Du Balljunkee, du perfekte Begleithündin...wie oft warst du mit uns in Einrichtungen der Altenpflege, in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen oder in Jugendhilfeeinrichtungen. Du warst überall gerne gesehen und alle haben dich geliebt. 

 

Du warst eine der ersten Tiere hier auf Hof Lana...von Anfang an warst du da. Damals aus Zwingerhaltung und völlig unterfordert und mit Zwangshandlungen ausgestattet kamst du 2013 zu uns. Nur uns zu Liebe hast du dich auch mit den wuseligen kleinen Hunden abgegeben, obwohl du sie so manches Mal nur zu gerne "gehütet" hättest😉.

 

Nun haben wir nicht nur unsere beste Begleithündin verloren, sondern unsere Freundin. Du warst immer da...immer. Du hinterlässt eine riesige Lücke.

 

Es ist uns nicht nur eine Ehre, dich über 7 Jahre deines Lebens begleiten zu dürfen, wir sind dir auch unendlich dankbar, dass du es mit uns ausgehalten hast.

 

Gina, mein großes Mädchen...ich danke dir für alles...deine unglaubliche Stärke,so vieles musstest du ertragen und aushalten...Dein Mut, dein Kämpferherz und deine bedingungslose Liebe und absolute Treue ❤🐾🥰.

 

Die folgenden Bilder sind nur ein winziger Einblick in unserer gemeinsame Zeit. Ich war nicht in der Lage weiter zu suchen, es tut noch so weh. Ich weiß auch nicht ob es dir gerecht wird, was ich hier schreibe, aber ich versuche es.

 

Ginchen, danke für alles...danke für DICH und für deine Liebe. Wir sehen uns wieder...🌈🍀🐾❤.

2019

Da es am Sonntag auch ein sehr trauriges Ereignis gab, können wir erst heute die Beiträge einstellen...

Am Sonntag früh...bevor die lieben Helfer zum Arbeitseinsatz kamen lag unsere kleine Lulu (Chihuahua Hündin aus ganz schlimmer Haltung) tot in ihrem Bettchen. Unsere 16jährige Zwergpudel Dame Mia lag auf ihr und hat sie gewärmt...es war so traurig. Lulu war herzkrank, erst 2 Tage zuvor waren wir zur Nachkontrolle und Herzultraschall in der Tierklinik in Jena. Es sah nicht ...schlechter aus, der Arzt war zufrieden, Medikamente sollten weiter wie bisher gegeben werden. Samstag war Lulu noch gut drauf...Sonntag früh war sie tot. Ein Schock für uns...wo es doch so plötzlich und unerwartet kam...

Liebe Lulu. Du kamst vor 2 Jahren zusammen mit deiner Tochter Bell zu uns. Ihr wurdet im Zwinger gehalten, ward schlimm verwahrlost und schrecklich abgemagert. Ihr habt euch so gut eingelebt bei uns und Lulu du warst eine so zauberhafte und liebe Hündin. Deine Bell sucht dich nun überall...es zerreist einen das Herz.

Danke das wir dich kennen lernen durften kleine Lulu. Pass auf dich auf und grüße all die anderen Schützlinge von uns da oben im Regenbogenland. Wir lieben dich kleine Maus...

 

 

 

Wir stehen unter Schock...

Gestern hat uns, völlig unerwartet, unsere Mary verlassen. Vorgestern Abend ging es los, sie hat ihr Futter erbrochen. In der Nacht hatte sie blutigen Stuhl. Früh war alles voller Blut, wir sind sofort zum Tierarzt. Dort bekam sie Spritzen, Tropf und oral etwas gegen Durchfall und Erbrechen. Wieder zuhause legte sie sich erschöpft hin. Es kam auch schon weniger Blut aber es lief einfach hinten raus. Sie hat sich in ihr Bett gelegt und wir hofften si...e schläft etwas...sahen immer nach ihr. Sie schaute uns nur müde an. Nachmittags war sie etwas über eine Stunde alleine...wir haben sie tot in ihrem Bettchen gefunden. Sie muss in dieser kurzen Zeit eingeschlafen sein.

Mary...nicht mal 8 Jahre alt...unsere kleine Autistin, die am liebsten in ihren 4 Wänden war und Veränderung nur schwer verkraftete. Die immer Hunger hatte, Essen geliebt hat und auch lautstark kund tat wenn sie etwas Essen wollte. Mary, die sich beim Tragen so schwer gemacht hat, dass man dachte man hat einen Goldi im Arm und keinen Cavalier...

Mary...sie kam als Vermehrerhündin völlig ausgelaugt zu uns...ängstlich und traurig und wutde zu einer so lustigen, verrückten Nudel.

Viel zu früh musstest du gehen...wir können es einfach nicht fassen und brauchen nun erstmal Zeit, um das zu verarbeiten...
Wir wissen nicht was passiert ist und warum sie so schnell sterben musste...bis vor 2 Tagen war sie so fit und verrückt wie immer...

Wir hoffen, du hattest keine schlimmen Schmerzen und es geht dir jetzt gut, dort wo du nun bist.

Wir danken dir für die wundervollen Jahre mit dir und deine unendliche Liebe uns gegenüber...Mary, wir lieben dich so sehr...🐾😔

2018

Der Himmel hat einen neuen Stern...

Gestern hat nun auch unsere Grand Dame, die wundervolle Goldi Oma Laura, ihre letze Reise angetreten. Im Januar wäre sie 16 Jahre alt geworden. Sie hat bis zuletzt sehr gekämpft. Konnte schon lange kaum noch laufen, war inkontinent und manchmal ziemlich verbimmelt. Aber sie wollte...hat gerne gefressen, hat sich ohne Murren wickeln und tragen lassen, hat alles mitgemacht. Gestern nun wollte sie auch kein Essen mehr und sie zeigte deutlich d...as sie sehr sehr müde ist. Die Tierärztin kam zu uns und Laura durfte auf ihrem orthopädischen Bett sanft einschlafen. Sie hinterlässt eine riesen Lücke im Seelentröster Rudel.

Mit 12 Jahren wurde sie von ihrer Familie im Stich gelassen und bei uns abgegeben. Sie war ein Zwingerhund. Bei uns lebte sie im großen Rudel und war immer so gern im Warmen. Wollte bei Regen nicht mehr raus 😊. Wir waren im Sommer immer mit ihr Schwimmen, das war ihre Leidenschaft. Auch an die Ostsee sind wir extra für 2 Tage gefahren, damit sie mal das Meer sehen kann. Sie hat es geliebt...

Danke Laura für die Zeit die wir dich begleiten durften. Du wirst immer in unserem Herzen sein. Wir lieben dich großes Mädchen 🐾💕

 

Wieder hat uns ein wunderbarer vierbeiniger Begleiter verlassen...

Gerry, unser Krieger, hat am 30.10.18 seine letzte Reise angetreten. Es ging ganz schnell...seine Organe haben versagt und er hat deutlich gezeigt dass er nicht mehr kann.

Im Januar wäre Gerry 16 geworden...zu uns kam er aus einer furchtbaren Haltung. Er wurde in einem Zimmer eingesperrt gehalten und kam höchstens 1mal die Woche raus. Er war abgemagert und hatte kaum Muskulatur. In seiner Pflegestelle ist er so aufgeblüht und wurde von allen Seiten geliebt. Sein Pflegefrauchen war alles für ihn.

Wir sind froh ihn begleitet zu haben. Er war ein lustiger alter Kerl und ein absoluter Herzenshund. Gerry, wir danken dir für die vielen tollen Momente die wir mit dir erleben durften.

 

 

Mach's gut Tina...

Vorgestern Abend hat unser altes Mädchen Tina ihre letzte Reise angetreten. Es war abzusehen und doch ging es dann sehr schnell. Tina, unsere älteste Seelentrösterin mit ihren fast 18 Jahren! Ein stolzes Alter. Schon eine ganze Weile hatte Tina mit Demenz zu tun, seit einigen Monaten konnte sie nicht mehr richtig laufen und auch nicht mehr alleine aufstehen. Sie hat aber immer noch so viel Lebensfreude gehabt, hat uns gerufen wenn sie mal musste, Hunger hat oder gedreht werden wollte. Hat wieder angefangen ein wenig herum zu tippeln, hat sich füttern lassen aber sehr gut gefressen. Sie hat sich gerne herumtragen lassen und war verschmust wie nie zuvor. Seit einigen Tagen nun wollte sie dann plötzlich nichts mehr essen...selbst ihr geliebtes Trockenfleisch blieb liegen. Vorgestern dann stellte sie auch das Trinken ein und zeigte uns deutlich das sie nun bereit ist...ihr bester Freund und Wegbegleiter Idefix hat sich nochmal zu ihr gelegt, zu "seiner" Tina.

Die Tierärztin kam nach Hause und Tina durfte in ihrer gewohnten Umgebung ihren letzen Weg antreten. Ganz ruhig ging sie auf die Regenbogenbrücke zu...

Tina, altes Mädchen. Wir werden dich vermissen, du warst eine wundervolle Hundedame, immer freundlich, herzensgut, hast alles mit absoluter Souveränität und Würde gemeistert, warst einfach nur lieb. Im Tierheim geboren fandest du zum Glück schnell ein Zuhause, was du vor ein paar Jahren aufgrund von veränderten Lebensumständen deiner Besitzer wieder verlassen musstest. So kamst du zu uns, gemeinsam mit deinem Freund Idefix.

Wir hatten so viel Freude an dir und solch wundervolle Momente mit dir. Danke Tina, für die tollen Jahre mit dir. Du hast immer einen Platz in unserem Herzen

 

2017

Auch unsere kleine Kämpferin Lütte, die angefahrene und gelähmte Katze, die auf Gut Aiderbichel ihr Zuhause gefunden hatte musste nun wegen Leberversagen gehen. Du wirst uns fehlen kleine Lütte...
Auch unsere kleine Kämpferin Lütte, die angefahrene und gelähmte Katze, die auf Gut Aiderbichel ihr Zuhause gefunden hatte musste nun wegen Leberversagen gehen. Du wirst uns fehlen kleine Lütte...
Unsere kleine totkranke Püppi musste uns leider nach nur 3 Monaten verlassen...wir sind unendlich traurig aber nun hat sie keine Schmerzen mehr. Wir lieben dich kleine Püppi...
Unsere kleine totkranke Püppi musste uns leider nach nur 3 Monaten verlassen...wir sind unendlich traurig aber nun hat sie keine Schmerzen mehr. Wir lieben dich kleine Püppi...

2016

Unser kleiner Jerry musste leider erlöst werden, da er aus einer Serie von Anfällen nicht mehr raus kam. Mach´s gut kleiner Mann. Komm gut an im Regenbogenland
Unser kleiner Jerry musste leider erlöst werden, da er aus einer Serie von Anfällen nicht mehr raus kam. Mach´s gut kleiner Mann. Komm gut an im Regenbogenland

2015

Rodnay hatte eine schwere Bauchspeicheldrüsenentzündung, von der er sich nicht wieder erholt hat...Machs gut großer Junge...
Rodnay hatte eine schwere Bauchspeicheldrüsenentzündung, von der er sich nicht wieder erholt hat...Machs gut großer Junge...
Unsere kleine, tapfere angeschossene Peppi, sie hat so gekämpft und war so lebensfroh...sie lag eines Tages einfach tot in ihrem Körbchen...wir sind unendlich traurig...
Unsere kleine, tapfere angeschossene Peppi, sie hat so gekämpft und war so lebensfroh...sie lag eines Tages einfach tot in ihrem Körbchen...wir sind unendlich traurig...

November 2014

Unsere wunderschöne Lilly wurde leider überfahren. Wir sind traurig, sie hatte noch ihr ganzes Leben vor sich :-(
Unsere wunderschöne Lilly wurde leider überfahren. Wir sind traurig, sie hatte noch ihr ganzes Leben vor sich :-(

Oktober 2014

Unser Mischka hat uns leider verlassen, die Nieren haben nicht mehr mit gemacht. Danke Juliane, dass er noch einen schönen Sommer bei dir haben durfte und nochmal Liebe gespürt hat...
Unser Mischka hat uns leider verlassen, die Nieren haben nicht mehr mit gemacht. Danke Juliane, dass er noch einen schönen Sommer bei dir haben durfte und nochmal Liebe gespürt hat...

Juli 2014

Unser Fissi war so sehr krank, leider hatte er nur eine kurze Zeit bei uns. Aber die hat er so genossen. Es tut uns so leid Großer, wir hoffen es geht dir gut im Regenbogenland. Wir lieben dich und werden dich niemals vergessen.
Unser Fissi war so sehr krank, leider hatte er nur eine kurze Zeit bei uns. Aber die hat er so genossen. Es tut uns so leid Großer, wir hoffen es geht dir gut im Regenbogenland. Wir lieben dich und werden dich niemals vergessen.
Jugendliche von uns haben dieses Foto gebastelt. Auch sie haben den großen Mephisto (Fissi) geliebt. Wir waren bis zum letzten Atemzug bei ihm und er musste nicht alleine sterben. Wir sind sehr traurig und denken immer an unseren großen Brummbär...
Jugendliche von uns haben dieses Foto gebastelt. Auch sie haben den großen Mephisto (Fissi) geliebt. Wir waren bis zum letzten Atemzug bei ihm und er musste nicht alleine sterben. Wir sind sehr traurig und denken immer an unseren großen Brummbär...

Dezember 2013

Meine geliebte Lana, du wirst immer tief in meinem Herzen sein, es war mir eine Ehre dich ein Stück deines Weges begleiten zu dürfen. Alles Gute im Regenbogenland! Wir vermissen dich so sehr...