Wir versuchen euch auf Facebook tagesaktuell zu informieren, schaut gerne vorbei:

©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©

Ihr Lieben,

wir freuen uns über euer Interesse und verstehen, dass einige von euch uns gerne auf "Hof Lana" besuchen möchten.

Bitte bedenkt, dass unser Verein und der Hof rein ehrenamtlich geführt werden.

Wir sind alle berufstätig, um das Projekt überhaupt finanzieren zu können.

Daher ist es leider nicht möglich, den Hof spontan und unangemeldet zu besuchen.

Wir beherbergen zudem überwiegend verhaltensauffällige und traumatisierte Tiere, was es ebenfalls zwingend notwendig macht, dass ihr im Vorfeld einen Termin vereinbart, wenn ihr uns besuchen möchtet.

 

Wir hoffen auf euer Verständnis!

©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©

🍀🥳Sorge um Dina🥳🍀

Unsere Dina (Cavalier King Charles Spaniel), die gerade mal 4 Jahre alt ist, war seit Freitag Abend (9. Februar 2024) stationär in der Tierklinik Panitzsch bei Leipzig...🤕

Am Mittwoch noch topfit, hatte sie am Donnerstag etwas Bauchweh und auch erbrochen, wir waren beim Tierarzt vorstellig und der restliche Tag verlief normal wie immer. Freitag morgen hatte Dina plötzlich so schlimmen blutigen Durchfall, das wir sofort in die Tierklinik losgefahren sind...Dort Nach 2 Stunden vergeblichen Wartens (hoher Krankenstand der Ärzte und viele Patienten) zu einem anderen Tierarzt,  damit Dina endlich an die so lebenswichtige Infusion kommt...Mittag ist das dann endlich passiert 🙏 Spät Abends, nachdem ihr Zustand trotz Infusion und Schmerzmittel sehr schlecht war, haben wir sie dann noch nach Leipzig in die Klinik gefahren...

Wer uns regelmäßig folgt, weiß, dass wir vor einem Jahr unsere kleine Mary (gleiche Rasse, gleiches Alter) mit den selben Symptomen, trotz Klinikaufenthalt und Bluttransfusion verloren haben...und nie darüber hinweg gekommen sind...

Entsprechend angst - und tränenreiche Tage liegen hinter uns, denn auch Dinas Zustand war sehr kritisch, eine  Bluttransfusion wurde bereits vorbereitet, glücklicherweise stabilisierte sich Dinchen ohne sie🍀.

Jeden Tag haben wir mehrfach mit der Klinik telefoniert, bis Samstag war der Zustand sehr kritisch...seit Sonntagabend ging es dann endlich stetig bergauf und gestern Abend konnten wir unsere Prinzessin nach Hause holen...🥰🍀🐾

Die Blutwerte müssen noch regelmäßig überprüft und der Magen-Darm- Trakt noch einige Zeit gepäppelt und aufgebaut werden, aber das Schlimmste ist erstmal überstanden...🙏

 

Was genau der Auslöser für den plötzlichen, lebensbedrohlichen blutigen Durchfall war, konnte uns bisher niemand genau sagen. Natürlich zweifeln wir immer an uns, ob wir was falsch machen, Dinge übersehen oder nicht schnell genug reagieren,  aber es wurde bisher weder ein Fremdkörper, noch ein aggressiver Erreger gefunden, der ursächlich sein könnte. 

Prädestiniert für diese sogenannte "Hämorragische Gastroenteritis" sind wohl kleine Hunde zwischen 2 und vier Jahren, es gibt verschiedene Ansätze, die zur Entstehung vermutet werden, hoch im Kurs steht ein Toxin, dass Clostridien (die in jedem Hundedarm vorkommen) freisetzen. 

Es stehen noch Untersuchungsergebnisse aus, ansteckend soll es nicht sein.

Wir sind erstmal einfach nur heilfroh, dass unser kleines Mädchen lebt,  wieder zuhause ist, und auch schon wieder gesunden Appetit hat🙏🏻🧡✨️...

 

Wer Dina unterstützten möchte:

https://www.betterplace.org/de/projects/133473?utm_campaign=user_share&utm_medium=ppp_sticky&utm_source=Link

©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©

Der erste Neueinzug im Jahr 2024 kommt bereits im Januar: Notfellchen Balou, ein querschnittsgelähmter Bolonkarüde, zieht ein.

Mal wieder fehlen uns die Worte...😪

Der kleine Balou sollte eigentlich sterben...😔

Der kleine Bolonkarüde Balou wurde nach 11 gemeinsamen Jahren von seiner Familie bei uns aufgrund  Überforderung abgegeben...Doch dem nicht genug...

Balou wurde 2022 von einem großen Hund beim Spaziergang so sehr zerbissen und verletzt, dass sich sein Rückenmark verschoben hat und er seitdem gelähmt ist. Dieser so lebensfrohe kleine Kerl muss schlimmes durchgemacht haben...Aufgrund von Geldmangel konnten wichtige und zeitnahe Untersuchungen nicht durchgeführt werden und somit befindet sich der Kleine seit 2 Jahren in diesem Zustand...Da er nicht alleine Urin absetzen kann und seine Blase regelmäßig ausgedrückt werden muss und sein Frauchen dies nicht mehr schafft...

Auch das Veterinäramt war involviert und hat die Familie gebeten sich mit uns in Verbindung zu setzen...so haben wir von Balou erfahren...und das Schlimmste konnte verhindert werden.

Der kleine hat schon lange die Wohnung nicht mehr verlassen und durfte nicht mehr raus. Das Herumrutschen in der Wohnung ist seine einzige Beschäftigung...da seine Familie viele Termine hat war er sehr oft alleine...

Trotzdem war es seine Familie...und nun ist er hier und wir versuchen alles um den kleinen Kerl wieder glücklich zu machen...

Was er DRINGEND braucht, ist ein spezieller Hunderolli...damit er mobil sein kann und auch draußen herumgeflitzen kann, wie all die anderen Hunde. 

Auch Hunde mit Handicap können ein ganz normales Leben führen. Der kleine Balou hat es so sehr verdient nach all den schlimmen Erlebnissen endlich glücklich zu sein...

Wer den kleinen Sonnenschein unterstützen möchte, wir würden uns sehr freuen...🙏🍀✨️🐾

 

https://www.betterplace.org/de/projects/132923?utm_campaign=ShortURLs&utm_medium=project_132923&utm_source=PlainShortURL

 

TSV Die Seelentröster - Tiere helfen Menschen e.V.

IBAN: DE48 8305 0303 0011 0115 30

©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©

✨️2023 liegt hinter uns ....✨️

 

Ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen, wundervollen Momenten und Begleitern, unfassbar schlimmen Erlebnissen, unendlich vielen Tränen und schlaflosen Nächten...

 

365 Tage, die sehr anstrengend, kräftezehrend und dennoch voller Liebe waren...

 

Tage, die uns gemahnt und gelehrt haben, die uns haben wachsen und noch enger zusammenrücken lassen...

 

Tage, die wir niemals wieder erleben möchten und solche, die uns Kraft für die Zukunft geben...

 

Wir sind dankbar dafür, dass wir all das geben können, dass wir helfen und unsere Zeit mit diesen wundervollen Geschöpfen verbringen können...

 

Unser besonderer Dank gilt all unseren Unterstützern, Paten, Mitgliedern, Freunden, unseren Familien ,Pflegestellen und Spendern, die unsere ehrenamtliche Arbeit überhaupt erst möglich machen,  die an uns glauben und uns in schlimmen Zeiten Mut machen nicht aufzugeben...

 

Ein besonderer Dank geht auch an unsere Tierärztin von der  Kleintierpraxis Blöthner, die immer ein offenes Ohr für uns hat🙏. Tausend Dank auch an Susi vom Tierärzte-Team in Ludwigsfelde für die unglaubliche Hilfe dieses Jahr😘. Danke auch an das Team der Tierklinik Jena für die Betreuung unserer Schützlinge. Bei euch haben wir wohl gefühlt die meiste Zeit des Jahres verbracht...🙈

 

Ebenso danken möchten wir allen Menschen, die sich im Tierschutz engagieren und Menschen, die nicht den Versuch aufgeben, die Welt zu einem Besseren Ort zu machen...💚

 

Danke auch an alle anderen Lebenshöfe... dass ihr 24 Stunden am Tag für die Tiere da seid, dass ihr kämpft und nie aufgebt, egal was kommt...

 

Egal wie das Wetter ist, egal ob man selber müde und krank ist, egal ob von außen wieder mal jemand nervt und meint ihr füttert die Tiere falsch, die Krallen sind zu lang, die alten Hunde sehen komisch aus (17 Jahre und älter) ihr erwähnt die Leute bei Facebook nicht oft genug oder setzt einen falschen Like, egal was, ihr seid da...

 

Bitte lasst euch nicht entmutigen über ständig nörgelnde Menschen und negatives Gerede...🙏

 

Wir alle wissen ein Lebenshof ist harte Arbeit und immer mit vielen Sorgen verbunden...

 

Aber auch mit Freude, Liebe und Glück...🍀

 

Wir begleiten unsere Tiere bis zum letzten Atemzug und denken jedesmal wir zerbrechen daran und trotzdem sind wir glücklich, da wir sie ein Stück in ihrem Leben begleiten durften...🧡

 

Lasst euch nie beirren - ihr seid großartig❣️

 

Wir wünschen euch allen einen frohes neues Jahr, ohne Katastrophen, voller Liebe, toller Erlebnisse und mit hoffentlich weniger Leid auf der Welt...

 

Danke für alles...❣️

 

Eure Seelentröster... 🧡🐾🍀

 

©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©

Ein Notfall jagt den Nächsten - bitte helft unseren Notfellchen!

❗️Es reißt nicht ab - wir sind am Verzweifeln❗️

 

Wo Andere bereits in vorweihnachtliche Stimmung kommen, sind wir schon wieder am Verzweifeln:

 

Unsere kleine Lilly (geschätzte 4 Jahre alt) , die vor knapp 2 Jahren aus einem Animalhording Fall (Beschlagnahmung) zu uns kam, hatte bereits zu Beginn des Jahres mehrere epileptische Anfälle, sie wurde auf Medikamente eingestellt und war anfallsfrei bis vor ein paar Wochen,  da traten vereinzelte Anfälle wieder auf. 

 

Dann diese Woche der Schock: eine Clusterserie über den kompletten Tag, die kleine, nicht mal 2 Kg schwere Maus, war völlig am Ende ihrer Kräfte...Über 12 Anfälle hatte sie hintereinander über den Tag verteilt...🥺

 

Wir brachten sie in die Klinik, wo 3 Tage stationär bleiben musste und medikamentös neu eingestellt wurde. 

 

Bei so einem kleinen Körper ist das ganz schwierig, die Ursache für die Anfälle muss unbedingt gefunden werden, der Verdacht auf einen Hydrocephalus ("Wasserkopf") liegt nahe, da dies bei dieser Qualzucht recht häufig vorkommt...😢

 

Eine Diagnose kann nur mit einem MRT gestellt werden. Wir haben bereits für den Klinikaufenthalt knapp 800,- Euro bezahlt, das MRT wird uns mehr als 1300,- Euro kosten (wir müssen dafür in eine andereTierklinik) - sollte eine OP möglich sein, wird sich das Ganze sicher verdoppeln...

 

Unsere kleine Lilly ist eine so lebensfrohe und noch junge kleine Kämpferin - wir möchten ihr die Chance unbedingt geben...🙏

 

Bitte unterstützt uns bei den Kosten für die Untersuchungen, sie hat es so sehr verdient, dass sie noch viele schöne Jahre in ihrem Rudel verbringen kann🍀🐾🧡...

UPDATE:

Ein langer und anstrengender Tag geht zu Ende. Gerade sind wir aus der Tierklinik in Erfurt zurück. Dort hatten wir heute (20.11.23) einen Termin für ein MRT für unsere schwer Epilepsiekranke Chihuahua Hündin Lilly und einen Ultraschall Termin für unsere Oma Elsa,  die unter immer wieder kehrenden Blasensteinen leidet...

 

Wir sind klipperklar aber beide Hundis sind wohlbehalten wieder Zuhause 🙏.

 

Lilly hat nämlich während des MRT Atemaussetzer und die Untersuchung unter Vollnarkose musste kurz unterbrochen werden...aber dann ging es wieder und es konnten Bilder vom Kopf gemacht werden. 

 

Lilly hat keinen Hirntumor ❣️ Aber alles deutet auf einen Hydrocephalus hin,  einen sogenannten Wasserkopf...leider bei so qualgezüchteten kleinen Hunden🥺...Ob die schlimmen Anfälle allerdings daher kommen kann nicht sicher bestätigt werden. Die MRT Bilder werden jetzt von Erfurt noch zu Spezialisten nach Italien und Gießen geschickt um sich weitere Meinungen einzuholen...bis dahin sollen wir alle aktuellen Medikamente weiter geben und abwarten was die Spezialisten sagen...ob eine OP möglich ist oder nicht...also weiter hoffen...das wir ihr irgendwie helfen können...🙏🍀🧡.

 

 

 

Unsere kleine arme Oma Elsa hat wieder einige Steine in  der Blase...aber im Urin konnten keine Struvitkristalle gefunden werden. Wahrscheinlich sind es nun andere Steine...😢. Sie bekommt nun erstmal Schmerzmittel und Entwässerung...in der Hoffnung dass sie einige Steine durch den Urin ausspülen kann...denn eine weitere Blasen OP (sie hatte beteits 2 ) ist aufgrund ihres Alters und ihres kranken Herzens sehr gefährlich...aber unsere Oma Elsa, die bereits beide Augen verloren hat, ist so eine Kämpferin und ist trotz aller schlimmen Erfahrungen so lebensfroh...wir stellen jetzt nochmal das Futter um und hoffen das die Medikamente helfen...🍀

©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©

 

 

©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©

 

 

 
Am 15.8.2023 waren wir ein Teil der beliebten 37° Reportage im ZDF.
Bei "Geschöpfe wie wir- von Menschen die Tiere retten" wurde ein kleiner Einblick in unsere tägliche Arbeit gezeigt:
Heute möchten wir DANKE sagen 😘
Danke für die tollen Reaktionen und Anteilnahme auf die Sendung...🍀
Danke für die lieben Mails...🍀
Danke für die tollen Sach- und Geldspenden...🍀
Danke für die lieben Worte...🍀
Danke für zwei neue Patenschaften für unsere Schützlinge...🍀
Gerade haben wir mit der Tierversorgung, Tierarztbesuchen, kranken Schützlingen, dringend notwendigen Renovierungsarbeiten im (Hunde)Haus und Arbeit Arbeit Arbeit so viel zu tun, dass wir gar nicht hinterher kommen...und Rückmeldungen oft etwas dauern...hier auf diesem Wege:
DANKE ...wir haben uns über jede einzelne Rückmeldung so gefreut. Das gibt Kraft...die wir in diesen schweren Zeiten so sehr brauchen.💞

 

 

 

 

©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©

 

 

 

ZU VIELE SCHNAUZEN FÜR ZU WENIG HÄNDE - DEUTSCHE TIERHEIME SIND AM ENDE!

 

Bitte schaut unser Video und die zahlreichen Videos der Kollegen vom Bündnis Schattenhund.

Ihr könnt helfen, indem ihr die Petition unterzeichnet - es ist 5 nach 12!

 

 

 

©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©

 

 

 

Wir benötigen Unterstützung bei den Tierarztkosten, speziell für unsere Augenpatienten, die regelmäßig in der Fachklinik vorgestellt werden müssen.

 

 

 

 

©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©

 

 

 

 

 

 

©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©

 

 

 

Wir waren am 15.August 2023 Bestandteil einer kleinen ZDF- Dokumentation -

danke, dass wir dabei sein durften.

 

 

 

©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©

Ein bewegtes Jahr ist zu Ende...2022 ist vorüber...✨️

Wir haben viel gelacht...aber auch viel geweint...gehofft, gekämpft und oft verloren...😔

Doch eins haben wir nicht...wir haben nie aufgegeben und nicht aufgehört daran festzuhalten, dass jedes Leben wertvoll ist und Schutz verdient...💚

Unser Herz bricht täglich auseinander, die finanziellen Sorgen, gefühlte Ohnmacht, die Unverschämtheit mancher Menschen und die Angst alles irgendwann nicht mehr stemmen zu können ....💔

Und dann sind es sie, die uns erinnern .....warum wir all das ertragen  ... unsere wundervollen Schützlinge...🐾 tierisch, wie menschlich ....😍

Alle diese unglaublichen Geschöpfe, die tollen Helfer, Unterstützer, Zuhörer...alle, die an uns glauben und die, die durch kleine individuelle Aktionen immer wieder dazu beitragen dass wir weitermachen können...🥰 sie heilen unsere Herzen, jeden Tag aufs Neue...❤️

Für das neue Jahr wünschen wir uns mehr Miteinander...mehr Achtsamkeit, Respekt und Liebe für uns und unsere Mitgeschöpfe, tolle Begegnungen, Gespräche und Projekte, ganz viel Mut und eine ordentliche Portion Zuversicht...🍀🐾😘

Das alles wünschen wir auch jedem Einzelnen von euch✨🍀.

©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©

 

©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©

🍀💕🐾🎉 Wir haben gewonnen🎉🐾💕🍀

 

Dank euch haben wir den Deutschen Tierschutzpreis, via Leserpreis von FunkUhr und SuperTV gewonnen und durften gestern in  Berlin zu Gast sein.

 

Uta Bresan moderierte durch den Abend im Meistersaal in Berlin und kündigte unseren Preis an😍.

 

Mehr als die Hälfte der Stimmen (insgesamt waren 5 Projekte im Rennen) ging an uns und somit erhielten wir gestern den mit 1000Euro dotierten Leserpreis ✨️.

 

Danke an alle, die uns unterstützen und die für uns gestimmt haben. Danke an das kleines Team der Seelentröster...Ohne euch und euer hingebungsvolles Engagement hätte ich gestern nicht den Preis entgegen nehmen können 🥰. 

 

https://www.tierschutzbund.de/news-storage/organisation/291122-deutscher-tierschutzpreis-verliehen/

©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©

©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©

10 Jahre...

2022 feiern wir 10jähriges Jubiläum :-)

 

 

10 Jahre TSV Die Seelentröster-Tiere helfen Menschen e.V.

 

Am 30.03.2012 haben wir unseren kleinen Verein gegründet...Heute haben wir 10jähriges Jubiläum . Wahnsinn wie die Zeit vergeht...Vor lauter Sorgen und aktuellen Notfellen...haben wir fast unser 10jähriges vergessen ...

 

Wir haben in den 10 Jahren so viel erlebt...viele Höhen und Tiefen, gelacht, geweint, waren verzweifelt und oft völlig am Ende unserer Kräfte...aber haben weitergemacht und nie aufgegeben.

 

Wir haben so viele unglaublich schöne Momente erlebt, so vielen Kindern und Jugendlichen mit besonderen Förderbedarf oder Verhaltensoriginaltäten durch die tiergestützte soziale Arbeit ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, alten Menschen ihre Lebensfreude wieder erweckt, gemeinsam mit Menschen mit Handicap Tränen gelacht während der Tierversorgung...

2013 haben wir einen kleinen alten und ziemlich heruntergekommenen Bauernhof bezogen, damit unsere Schützlinge einen Ort zum Leben haben und die Kinder einen Ort der Begegnung mit den Tieren...Viele viele Arbeitseinsätze folgten...Muskelkalter an Stellen, die uns gar nicht bewusst waren...viel viel Arbeit und doch immer ein Ziel vor Augen...jeder kleine Schritt in die richtige Richtung zählt.

Auch so vielen Tieren konnten wir schon helfen, viele haben ein tolles Zuhause gefunden, andere sind geblieben....viele viele Schützlinge haben wir im Laufe der Zeit verloren...jedes Mal daran gedacht aufzugeben...weil der Schmerz jedes mal unerträglich ist...und dann sind sie da, die nächsten wundervollen Wesen, die Hilfe brauchen...und wir versuchen zu helfen...

Denn Aufgeben ist keine Option......

Den Thüringer Tierschutzpreis gewonnen, das kleine Hofkonzert von Kerstin Ott auf Hof Lana, der Besuch der Ministerin Heike Werner ...Flohmärkte, Infoveranstaltungen, Tierschutzunterricht...so viele tolle Erlebnisse ...

Ob tierisch tierisch hier gedreht hat oder wir liebe Helfer zu Arbeitseinsätzen da hatten...wir haben so viel von und miteinander gelernt und erlebt und gemeinsam bewegt.

Unsere wundervollen Unterstützer...egal ob Paten, Spender, Helfer oder Zuhörer...

Ohne euch gäbe es uns nicht.

Danke für 10 Jahre...Freude, Glück aber auch viel Leid, schlimmste Dinge, die wir erleben und sehen mussten ...aber eines ist immer geblieben...die Hoffnung und die Liebe....

Danke euch allen...und auf die nächsten 10 Jahre ...

 

Eure Seelis