Hexe (14), Siberian Husky

Die 14jährige Husky Dame Hexe hat ihr gesamtes bisheriges Leben in einer stationären Jugendhilfe Einrichtung verbracht und dort tagein und tagaus treue Dienste als pädagogisch/therapeutische Begleithündin geleistet. Gemeinsam mit ihren beiden Schestern Luna und Cindy lebte sie von ihrer achten Lebenswoche an auf dem Gelände der Einrichtung. Sie hat schon so manche Tränen getrocknet, viele Kinder und Jugendliche zu mehr Bewegung motiviert und hatte immer ein offenes Ohr für alle Probleme der großen und kleinen Bewohner der Einrichtung. Ihre Schwester Cindy musste dieses Jahr eingeschläfert werden, sie hatte Krebs. Kurz darauf sind Hexe und ihre Schwester Luna zur Pflege zu den Seelentröstern gezogen. Hier dürfen sie ihren Lebensabend verbringen. Hexe leidet schon viele Jahre an einer Schilddrüsenunterfunktion und bekommt Medikamente. Außerdem hat sie Spondylosen. Trotzdem ist Hexe noch immer eine verrückte Nudel und noch ziemlich fit. Auch Hexe liebt Menschen, kuscheln ist aber nicht so ihr Ding. Sie läuft lieber :-).

 

Wir hoffen Hexe hat noch viele Jahre von ihrem wohl verdeinten "Ruhestand". Sie hat es so verdient.

 

Hexe freut sich über Paten.